Schpira 1096 – Der Pogrom im Historienbild des 19. Jahrhunderts

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Montag, 31. Mai 2021 19:30–21:30 Uhr

Kursnummer 10101
Dozent/in Anton Neugebauer
Datum Montag, 31.05.2021 19:30–21:30 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

Villa Ecarius
Bahnhofstr. 54
67346 Speyer
Vortragssaal

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein der Pfalz e.V., Bezirksgruppe Speyer.
Die „Verbindung für historische Kunst“ beauftragte im dritten Jahr ihres Bestehens 1857 den noch jungen Historienmaler Adolf Schmitz-Crolenburgh mit der Ausführung eines großen Geschichtsbildes „Bischof Johann von Speyer schützt 1096 die Juden vor der Wut der sie verfolgenden Christen“. Das Gemälde erregte großes Aufsehen, da es als pointierte Stellungnahme gegen den auch damals grassierenden Antisemitismus aufgefasst wurde: die Pogrome der Kreuzzugszeit in den SchUM-Städten als „ferner Spiegel“ der Gegenwart. Das Monumentalgemälde ist 1945 untergegangen, aber eine kleinere Fassung bewahrt das Kunstdepot des Bistums Speyer. Das Bild, seine Rezeptionsgeschichte und sein künstlerisch-politisches Umfeld sind Thema des Vortrags.
Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich!


nach oben

vhs Speyer

Bahnhofstraße 54
67346 Speyer

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel.: 06232 / 14-1360
Fax: 06232 / 14-1379

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG