Der Deutsche Orden – seit 800 Jahren in Speyer

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Montag, 26. April 2021 19:30–21:30 Uhr

Kursnummer 10104
Dozent/in Dr. Martin Armgart
Datum Montag, 26.04.2021 19:30–21:30 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

Villa Ecarius
Bahnhofstr. 54
67346 Speyer
Vortragssaal

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein der Pfalz e.V., Bezirksgruppe Speyer.
1220 übergab Bischof Konrad von Scharfenberg das Spital beim Speyerer Dom dem Deutschen Orden. 1190 als Hospitalbruderschaft entstanden, wirkte der Deutsche Orden (ähnlich den Johannitern) als geistlicher Ritterorden in den Kreuzzügen, im Baltikum und in Ost- und Westpreußen. Weniger bekannt ist seine Tätigkeit in Deutschland. In Rheinland-Pfalz wurde er u. a. namengebend für das Deutsche Eck in Koblenz und das Deutschhaus in Mainz, den Tagungsort des Landtags. Vielfältig verbunden ist er auch mit Speyer und seiner Umgebung, so mit Schifferstadt, Mutterstadt oder Rülzheim. Sein Ordenshaus (Kommende) St. Stephan vermehrte die Vielfalt geistlicher Einrichtungen in der Bischofsstadt. Viele Jahrhunderte bestand das Deutschordenshaus im Süden des Doms, bis zur allgemeinen Aufhebung um 1800. Auf seinem Platz wurde die Verwaltung der protestantischen Landeskirche gebaut, der Sitz von Kirchenregierung und Kirchenpräsident. Durch dem Orden verbundene Familiaren ist der Deutsche Orden heute wieder in Speyer präsent.
Der Referent ist Historiker am Landesarchiv Speyer und verfasste u. a. den Beitrag im Pfälzischen Klosterlexikon.
Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich!


nach oben

vhs Speyer

Bahnhofstraße 54
67346 Speyer

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel.: 06232 / 14-1360
Fax: 06232 / 14-1379

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG