Geschlechterverhältnisse und Klima im Wandel Erkenntnisse und Potenziale für eine wirkungsvolle Klimapolitik

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 23. Februar 2021 19:00–21:00 Uhr

Kursnummer 10412
Dozent/in Ulrike Röhr
Datum Dienstag, 23.02.2021 19:00–21:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

Online

Digitaler Konferenzraum

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Eine Kooperationsveranstaltung der Volkshochschule Speyer, der Speyerer Freiwilligenagentur, der Gleichstellungsbeauftragen und des Nachhaltigkeitsmanagements und des Klimaschutzmanagements der Stadt Speyer.
Die Genderperspektive auf Klimawandel und Klimaschutz hat seit einigen Jahren deutlich an Aufmerksamkeit gewonnen. Das gilt für die internationale Ebene, aber zunehmend auch für die nationale. In dem Vortragsoll der Frage nachgegangen werden, welche Erkenntnisse zu den Wirkungen des Klimawandels und der Klimapolitik auf die Geschlechterverhältnisse vorliegen und wie dies mit gesellschaftlichen Rollenzuschreibungen und Verantwortlichkeiten zusammenhängt. Im Mittelpunkt steht dabei die Situation in Deutschland und sozioökonomisch und kulturell vergleichbaren Ländern. Anhand der drei wichtigen klimapolitischen Handlungsfelder Energie, Mobilität und Ernährung soll gezeigt werden, worauf die Geschlechterunterschiede bei der Höhe der CO2-Emissionen zurückgeführt werden können oder was die Hintergründe für die differierenden Einstellungen von Frauen und Männern zum Klimaschutz sind. Aufgezeigt werden soll damit, welchen Beitrag die Berücksichtigung von Genderaspekten für eine wirkungsvolle Klimapolitik leisten kann.
Ulrike Röhr, Bauingenieurin und Sozialwissenschaftlerin, arbeitet seit mehr als 30 Jahren zu den Frauen- und Genderaspekten der Umweltpolitik und Klimapolitik. Anfang der 2000er Jahre hat sie genanet ? die Leitstelle Gender, Umwelt, Nachhaltigkeit (www.genanet.de) aufgebaut, deren Ziel es ist, dazu beizutragen, dass die deutsche Umwelt- und Klimapolitik geschlechtergerecht gestaltet wird. Sie ist Mitbegründerin des internationalen Netzwerks GenderCC ? Women for Climate Justice (www.gendercc.net), das sich auf internationaler Ebene und in vielen Ländern der Welt für eine geschlechtergerechte Klimapolitik einsetzt.
Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich!
Geben Sie bei der Anmeldung bitte unbedingt eine E-Mail-Adresse an. Sie erhalten die Zugangsdaten zu dem Online-Seminarraum ca. eine Woche vor der Veranstaltung.


nach oben

vhs Speyer

Bahnhofstraße 54
67346 Speyer

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel.: 06232 / 14-1360
Fax: 06232 / 14-1379

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG