Burgen in Wilgartswiesen und Südpfalz: Falkenburg, Lindelbrunn, Schlössel und Landeck

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Samstag, 29. Juni 2019 00:00–23:59 Uhr

Kursnummer 20004
Dozent/in Jürgen Keddigkeit, Historiker
Datum Samstag, 29.06.2019 00:00–23:59 Uhr
Gebühr 38,00 EUR
Ort

Speyer / Ludwigshafen

Busbahnhof

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Der Raum der heutigen Pfalz zählt mit ca. 500 mittelalterlichen Wehranlagen zu den zu den burgenreichsten Landschaften Europas. Die Faszination, die die alten Festen seit dem Zeitalter der Romantik auf den Betrachter ausüben, ist bis zum heutigen Tage ungebrochen.
Diese kombinierten Wohn- und Wehrbauten, die noch heute das Bild der Landschaft prägen, waren im Laufe der Jahrhunderte vielfältigen architektonischen Veränderungen unterworfen. Das Ziel der Excursion zu ausgewählten pfälzischen Burgen ist es einerseits die "baulichen Antworten" der Burgherren auf eine sich perrmanent veränderte Umwelt aufzuzeigen und andererseits die Burg in ihrer wechselvollen sozialen, rechtlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Bedeutung darzustellen.
Zu den eher wenig besuchten Burgen des Wasgau zählt die unmittelbar am westlichen Ortsrand von Wilgartswiesen erbaute Falkenburg. Auf einem langen, schmalen und hochaufragenden Fels errichteten die Bauherren eine typische Felsenburg. Die Wehranlage, die im 13. und 14. Jahrhundert mehrfach den Besitzer wechselte, weist neben einer hochinteressanten Zugangsanlage vor allem Felskammern, Keller und die Reste der Wohn- und Wirtschaftsbauten auf.
Die Burg ist nach einem kurzen Aufstieg (ca. 15-20 Minuten) erreicht.
Wesentlich besser erhalten als die Falkenburg ist unser zweites Tagesziel: Burg Lindelbrunn. Zwei Bauphasen lassen sich erkennen: eine ältere Oberburg und die jüngere untere Anlage. Von der im 13. Jahrhundert erstmals erwähnten Burg in Gipfellage sind vor allem Bauten der Oberburg erhalten. Hier beeindrucken den Besucher die ausgedehnten Reste eines hochmittelalterlichen Pallas.
Die Burg ist nach einem kurzen Aufstieg (ca. 15-20 Minuten) erreicht. Am Fuß des Burgbergs besteht die Möglichkeit zum Mittagessen in einer Pfälzerwaldhütte.
Nach kurzer Fahrt ist Klingenmünster erreicht. Von hier werden die Burgen Landeck und Schlössel erwandert.
Die Schlössel Turmburg zählt zu den ältesten Burgen der Pfalz. Den salierzeitliche Wohnturm, von dem beachtliche Teile erhalten sind, umschließt ein Bering mit einer sehenswerten Toranlage. Darüber hinaus ist der Burg eine sehr große ältere Befestigung vorgelagert, die wohl in karolingisch-ottonischer Zeit errichtet wurde.
Burg Landeck ist eine der schönsten stauferzeitlichen Burganlagen der Pfalz. im Grenzgebiet. Erhalten haben sich neben Bauteilen des 12. und 13. Jahrhunderts (Palas und Bergfried) vor allem vor allem sehenswerte Fortifikationen aus dem Spätmittelalter.
Beide Burgen werden erwandert: Aufstieg (ca. 35 Minuten) zur Burg Schlössl, dann Abstieg (ca. 20 Minuten) Burg Landeck (hier: kurze Einkehrmöglichkeit), Rückweg (bergab) zum Busparkplatz (ca. 20 Minuten).
Gutes Schuhwerk wird empfohlen!
Abfahrt:
08:00 Ludwigshafen Busbahnhof
08:30 Speyer Busbahnhof

Jürgen Keddigkeit Hauptdozent

Bankschlüssel 05452 Fahrtkosten 25,- DM

nach oben

vhs Speyer

Bahnhofstraße 54
67346 Speyer

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel.: 06232 / 14-1360
Fax: 06232 / 14-1379

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG