vorheriger Kurs nächster Kurs

„Das Fremde in mir“ Film von Emily Atef, 2008

zurück



Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Samstag, 10. November 2018 10:00–12:00 Uhr

Kursnummer 10300
Dozent/in Beate Kober
Datum Samstag, 10.11.2018 10:00–12:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

Villa Ecarius
Bahnhofstr. 54
67346 Speyer
Vortragssaal

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Tage der seelischen Gesundheit
Familienzuwachs – am Anfang schon am Ende
- Wenn die Seele sich nicht mitfreut -
Unter diesem Motto der diesjährigen Veranstaltung „Tage der seelischen Gesundheit Speyer“ haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, mehr über das Thema „Depressionen rund um die Geburt“ zu erfahren. Die Geburt des eigenen Kindes bedeutet für viele Paare die Erfüllung eines sehnlichen Wunsches und die Basis für das sogenannte „Familienglück“. Die Geburt eines Babys kann aber auch Ängste auslösen, als Eltern mit der neuen Situation nicht zurecht zu kommen oder gar zu versagen. Tatsächlich erkranken nach Expertenschätzungen 15 von 100 Frauen während der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt des Kindes an einer peripartalen Depression. Nach neueren Erkenntnissen können auch Väter davon betroffen sein.
Mit der Filmvorführung und dem Vortragsabend soll die Lage betroffener Eltern begreifbar gemacht und zugleich Wege aus der Depression aufgezeigt werden.

„Voller Freude erwarten Rebecca und Julian die Geburt ihres ersten Kindes. Doch kaum ist das Baby geboren, erfasst Rebecca eine unbegreifliche Angst und Hilflosigkeit. Das kleine Wesen, das von ihr abhängig ist, ist ihr vollkommen fremd …“ Der mehrfach ausgezeichnete Film „Das Fremde in mir“ von Emily Atef (Regie und Drehbuch) zeigt sensibel und eindrucksvoll, wie die betroffene Mutter „Rebecca“ zunächst immer tiefer in ihrer eigenen Hilflosigkeit versinkt, bevor sie mittels professionaler Unterstützung den Weg aus der Krise wagt. Der Film konzentriert sich dabei nicht allein auf die Ängste und Probleme der Mutter, sondern zeigt auch, wie der frischgebackene Vater lernt, mit der neuen, ungewohnten Situation umzugehen.


nach oben

vhs Speyer

Bahnhofstraße 54
67346 Speyer

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel.: 06232 / 14-1360
Fax: 06232 / 14-1379

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG